German Arabic English French Russian Spanish Turkish

zur Startseite (Home)   Veranstaltungskalender   Kontakt   Impressum   Login für Mitglieder       isaac e.V. bei Facebook   RSS-feed

Als iCal-Datei herunterladen

Baustein-Lehrgangsreihe - Kontakt und Verständigung mit nicht/kaum sprechenden Menschen

Weiterbildungen von anderen Trägern

Mittwoch, 20. März 2019 10:00 - Mittwoch, 9. Oktober 2019 17:00

Viele Menschen aller Altersstufen können sich aufgrund einer angeborenen, erworbenen oder temporären Behinderung/Erkrankung nicht oder kaum über die Lautsprache verständigen.

Die „Unterstützte Kommunikation“ (UK) will diesen Menschen für ihr privates und berufliches Umfeld alternative und ergänzende Möglichkeiten zur lautsprachlichen Verständigung aufzeigen. Dazu erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Überblick über verschiedene Kommunikationshilfen (z. B. Symboltafeln, einfache Gebärden, elektronische Hilfen), deren Anwendung ein hohes Maß an Geduld, gegenseitigem Verständnis und Kreativität erfordert.

Die Lehrgangsreihe bietet die Möglichkeit, sich im Einführungskurs und in Aufbaukursen nach GesUK-Standard zu den Themen „Diagnostik“, „Gebärden“, „Symbole“, „Vom gemeinsamen Handeln zur Verständigung“, „Technische Hilfen“ und „Software“ fortzubilden.

In Vertiefungskursen werden individuelle UK-Interventionen geplant und deren Umsetzung in der Praxis diskutiert. Ziel der Qualifizierung ist die Befähigung, die erlernten und erprobten Aspekte zeitnah und erfolgreich in der beruflichen Tätigkeit umsetzen zu können.

Ihr Nutzen
• Umfassende Wissensvermittlung und intensives Erproben von Kommunikationshilfen
• Übungen zur Kommunikation mit nicht/kaum sprechenden Menschen
• Erwerb eines umfangreichen Repertoires an Ideen zum methodisch-didaktischen Einsatz der Hilfen im privaten und institutionellen Alltag
• Planung zur individuellen Versorgung nicht sprechender Menschen, Umsetzung und Erprobung in der beruflichen Praxis
• Erwerb von Zertifikaten nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. für den Einführungskurs und jeden einzelnen Aufbaukurs

Methoden
Theoretischer Input, interaktiver Vortrag, Videosequenzen, Kleingruppenarbeit zur Erprobung von Materialien, Selbsterfahrung.

Insbesondere in den zwei Vertiefungskursen stehen individuelle Interventionsplanung, Materialerstellung und in der Folge die (videogestützte) Darstellung erster UK-Ansätze im Vordergrund, die in der konkreten beruflichen Praxis für/mit nicht sprechenden Menschen umgesetzt werden.

Zielgruppe
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen der Behindertenhilfe und der Rehabilitation sowie Angehörige.

Unabhängig vom Alter und der Art und Schwere der Behinderung der Klienten richtet sich die Lehrgangsreihe an pädagogische, therapeutische und pflegerische Fachkräfte aus der Frühförderung ebenso wie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Werkstätten für behinderte Menschen und aus Tagesstätten, an Lehrerinnen und Lehrer ebenso wie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Reha-Kliniken und freien Praxen sowie an Angehörige von nicht/wenig sprechenden Menschen.

Abschluss und Zertifikat
Für den Erwerb des Abschluss-Zertifikats sind der Einführungskurs, drei der Aufbaukurse und zusätzlich zwei abschließende Vertiefungskurse obligatorisch:

Einführungskurse

194093
Unterstützte Kommunikation für Menschen mit Behinderung *
20.03.2019 bis 21.03.2019
Veranstaltungsort: Erlangen

RP S4/19
Unterstützte Kommunikation für Menschen mit Behinderung *
09.09.2019 bis 10.09.2019
Veranstaltungsort: Mainz

Aufbaukurse (drei von sechs angebotenen Kursen sind obligatorisch):

194094
Aktion, Kontakt, Kommunikation
17.05.2019 bis 18.05.2019
Veranstaltungsort: Erlangen

Aufbaukurs:
194095
Grafische Symbole in der Unterstützten Kommunikation *
15.07.2019 bis 16.07.2019
Veranstaltungsort: Erlangen

Aufbaukurs:
194096
Gebärden in der Unterstützten Kommunikation *
08.10.2019 bis 09.10.2019
Veranstaltungsort: Erlangen

Aufbaukurs:
Diagnostik in der Unterstützten Kommunikation *
2020

Aufbaukurs:
Software-Einsatz in der Unterstützten Kommunikation
2020

Aufbaukurs:
Technische Hilfen in der Unterstützten Kommunikation *
2020

Vertiefungskurse

Vertiefungskurs I:
Individuelle Interventionsplanung und -gestaltung
von Maßnahmen in der Unterstützten Kommunikation
2020

Vertiefungskurs II:
Reflexion der individuellen Interventionsplanung
in der Unterstützten Kommunikation
2020

Der Einführungskurs sowie die Aufbaukurse bilden in sich abgeschlossene Einheiten und können auch einzeln belegt werden. Jeder einzelne Kurs schließt – sowohl für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Lehrgangsreihe als auch für Teilnehmende, die ausschließlich diesen Kurs belegen - mit einem Zertifikat nach GesUK-Standard (Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.) ab.

Aufbaukurse können nur von Teilnehmerinnen und Teilnehmern belegt werden, die bereits an einem Einführungskurs nach GesUK-Standard teilgenommen haben oder eine ähnliche Qualifikation nachweisen können (nach Rücksprache mit der Lehrgangsleitung).

Die abschließenden Vertiefungskurse sind keine Standardkurse nach GesUK e.V. und können ausschließlich von Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lehrgangsreihe besucht werden. Die Teilnahme an beiden Vertiefungskursen ist Voraussetzung für den Erwerb des Gesamtzertifikats. Sie bieten den einzelnen Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmern die Gelegenheit, die bisher erlernten Inhalte auf ihre eigene berufliche Praxis zu übertragen, indem für eine konkrete nicht sprechende Klientin bzw. einen konkreten nicht sprechenden Klienten eine individuelle UK-Maßnahme geplant und auch gestaltet wird. Die Zeit zwischen den Vertiefungskursen sollen die Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer nutzen, um die geplanten Schritte in ihrem beruflichen Alltag umzusetzen. Im Vertiefungskurs II (Reflexion der individuellen Interventionsplanung) soll diese Umsetzung per Videodokumentation in der Gruppe vorgestellt und diskutiert, und so auch der Leistungsnachweis für den Abschluss der Lehrgangsreihe und das Gesamtzertifikat erbracht werden.

Die mit einem * gekennzeichneten Kurse können die Teilnehmenden bei der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. für die „Fachkraft Unterstützte Kommunikation nach Standard der Gesellschaft für UK e.V.“ anrechnen lassen.

Veranstalter   Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. LV Bayern 
Veranstaltungsort   Lebenshilfe-Landesverband Bayern e.V. - Fortbildungsinstitut
Kitzinger Straße 6
91056 Erlangen

Webseite  
www.lebenshilfe-bayern.de
Leitung / Referent / Co-Referent   Christiane Schmülling, Rita-Maria Donhauser, Thomas Kleinsorge, Martina Müller
Zielgruppe   Einsteiger, Fortgeschrittene
Fortbildungspunkte   Bitte beim Veranstalter erfragen.
Teilnahmegebühren   Siehe Broschüre / ermäßigt Siehe Broschüre
Verpflegung/Unterkunft   Siehe Broschüre
Anmeldung/ Fragen zur Teilnahme   Seminarorganisation
Claudia Rupprecht
Telefon 09131 - 754 61-49
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Anmeldeformular finden Sie in der Broschüre (PDF).
Regelungen zur Stornierung   Siehe Broschüre (PDF)
Weitere Informationen/ Downloads   Lebenshilfe Bayern UK-Lehrgangsreihe 2019